Industrielle Produkte: Case Study
Saxonia EuroCoin GmbH

2011 hat das Industrie-Team von C▪H▪Reynolds unter der Leitung von Felix Hoch beim Verkauf sämtlicher Anteile der Saxonia EuroCoin GmbH an die Mint of Finland Ltd., Vantaa, Finnland, erfolgreich beraten.

Die Saxonia EuroCoin GmbH mit Sitz in Halsbrücke ist der größte unabhängige Anbieter von Münzronden in Europa. Das Produktportfolio im Bereich Umlaufmünzen umfasst galvanisierte Ronden sowie Buntmetallronden, darüber hinaus in kleinerem Umfang auch Edelmetallronden für Sammlermünzen und Medaillen. Zum weltweiten Kundenkreis des Unternehmens zählen staatliche Münzstätten und Zentralbanken. Saxonia beschäftigt rund 100 Mitarbeiter.

Das Team von C▪H▪Reynolds wurde von der DNick Holding plc, London, beauftragt, eine Lösung für ihren Geschäftsbereich Münzronden zu finden,, der substanziell zum Gesamterfolg der DNick-Gruppe beigetragen hat. Dazu musste der Bereich aus der börsennotierten DNick Holding herausgelöst werden. Weiterhin war Saxonia mit 50 % an einem Joint Venture mit der spanischen Münze beteiligt, dessen Anteil ebenfalls mitverkauft wurde.

Die Suche nach einem Partner, der optimale Rahmenbedingungen für die erfolgreiche Weiterentwicklung des Unternehmens bietet, stand neben der Maximierung des Verkaufserlöses im Vordergrund. Um dies zu erreichen, wurden die Due Diligence und die anschließenden Vertragsverhandlungen parallel mit mehreren internationalen Interessenten durchgeführt.